Archiv - Aktuelles

07.07.2022

Impressionen von der Veranstaltung "Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung, Missbrauch?"

Sächsisches Psychiatriemuseum Leipzig

Im Rahmen der Veranstaltung „Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung, Missbrauch?“, die am 30.06.22 vom Sächsischen Psychiatriemuseum in Kooperation mit dem SiSaP-Teilprojekt Rostock/ Greifswald in Leipzig stattgefunden hat, wurde das Thema Psychiatrie in der DDR aus verschiedenen...

[mehr]

30.06.2022

Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung, Missbrauch?

30.06.2022 | Sächsisches Psychiatriemuseum Leipzig

Flyer (PDF) Am 30. Juni 2022 wird das Sächsische Psychiatriemuseum Leipzig gemeinsam mit dem SiSaP-Teilprojekt aus Rostock/ Greifswald die Veranstaltung "Psychiatrie in der DDR zwischen Hilfe, Verwahrung, Missbrauch?" ausrichten, auf der zahlreiche Referentinnen und Referenten geladen sind, u.a. Ek...

[mehr]

28.06.2022

Jugendstrafvollzug in der DDR: Die Jugendhäuser Dessau und Halle (S.)

28.06.2022 | Zoom

Veranstaltung der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: In DDR Jugendgefängnissen wurde der staatliche Erziehungsanspruch, auch durch die Anwendung von physischer und psychischer Gewalt, durchgesetzt. Gewalt unter den Häftlingen wurde selten unterbunden, sondern...

[mehr]

21.06.2022

„Nach den Haftunterlagen war das Verhalten der Klägerin problemlos …“ Rückendeckung für die Diskreditierung von DDR-Unrechtsopfern durch richterliche Fehlbeurteilung in Sachsen-Anhalt. Ein Fallbericht

21.06.2022 | Zoom

Veranstaltung der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: Die sozialrechtlichen Begutachtungen in Bezug auf die gesundheitlichen Folgeschäden von SEDVerfolgten in Entschädigungsverfahren stellen für die Betroffenen eine große Belastung dar. Retraumatisierungen des...

[mehr]

16.06.2022

SED-Unrechtsbereinigungsgesetze – Neuerungen im Gesetz

16.06.2022 | Zoom

Veranstaltung der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: Kritische Bürgerinnen und Bürger wurden unter dem Regime der SED auf vielfältige Weise politisch verfolgt. Damit beabsichtigt waren Benachteiligungen mit zum Teil bis heute noch schweren Folgen. Um diese zu...

[mehr]

< Zurück